Karen-Susan Fessel

weitere Autoren


Fessel, Karen-Susan

Gabathuler, Alice
Groschupf, Johannes

Haas, Alex

Mohr, Angela

Olshan, Ruth

Roeder, Annette

Schins, Marie-Thérèse
Schrocke, Kathrin
Selek, Deniz

Werner, Brigitte
Wilke, Jutta
Neuerscheinung 20.03.17
Alles ist echt
Ein Schlag. Und alles ist anders. Was sonst nur im Fernsehen passiert, wird Wirklichkeit: Die Lebenswege von vier Jugendlichen, die eigentlich nichts gemeinsam haben, kreuzen sich an einer Tankstelle. Lion wird ins Koma geschlagen. Mascha und Blendi haben es gesehen. Muris hat die Tat begangen. Die Perspektiven von Mascha, Blendi und Muris führen durch die Monate nach der Tat: die Tätersuche, das Bangen um Lions Leben, die Schicksale jedes Einzelnen. Dank Blendis Zeichentalent fliegt Muris schließlich auf.

Thema: Glaubwürdige, realistische und beklemmende Geschichte mit spannendem Perspektivenwechsel zwischen Opfer- und Tätersicht.

Und wenn schon
Wer heißt denn heute noch Manfred? Nicht nur sein Name macht Manfred in der Schule zum Außenseiter. Seine Familie lebt von Hartz IV und ist so arm, dass er nicht mal eine neue Badehose bekommt. Doch Greta, das Mädchen mit dem frühlichen Lächeln, zeigt ihm: Es gibt auch Menschen, die keine Vorurteile gegen ihn haben. Auch nicht, als seine großen Brüder mit der Polizei aneinandergeraten.

Was in den Schatten ruht
Endlich Sommerferien! Wakeboarden und Lagerfeuer am See – nach dem Stress mit ihrem eifersüchtigen Ex-Freund genau das Richtige für Marla. Als dann auch noch der gut aussehende Keno auftaucht, scheint der Sommer perfekt. Doch plötzlich passiert Unerklärliches: Reifen werden zerstochen, eine Vodoo-Puppe hängt vor Marlas Haus und Kenos jüngerer Bruder benimmt sich seltsam. Steckt Marlas Ex dahinter? Oder die Leute vom See, denen es nicht passt, dass Marla mit Keno zusammen ist? Bis Marla hinter das Geheimnis kommt, ist es fast schon zu spät ...

Schattenblicke
Die 16-jährige Alex ist glücklich: Auf der Klassenfahrt nach Ungarn verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Jungen mit wunderschönen, traurigen Augen. Doch ihr Glück findet ein jähes Ende – Alex wird entführt! Wieso? Wer steckt dahinter? Alex ist verzweifelt, keiner der Entführer spricht Deutsch. Keiner, bis auf einen: Plötzlich taucht der Junge mit den traurigen Augen wieder auf.

Liebe macht Anders
Anders ist neu in der Klasse. Er sieht super aus und hat etwas Geheimnisvolles an sich. Schnell entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen ihm und Sanne. Das passt Robert, dem bisher unangefochtenen Sunnyboy und Ex-Freund von Sanne, überhaupt nicht, und er beginnt, in Anders’ Vergangenheit zu graben: Nicht nur, dass der Typ keinen Facebook-Account hat – man findet ihn überhaupt nirgends im Netz. Da ist was faul! Als Robert entdeckt, dass der Neue gar kein »richtiger« Mann ist, wird es gefährlich für Anders. Und Sanne!


Spitze
»Karen-Susan Fessel – eine Autorin mit Mut zur Auseinandersetzung.« Mirjam Pressler

»Sie berührt, weil sie die Dinge beim Namen nennt.«
Süddeutsche Zeitung


Vita
Karen-Susan Fessel, Jg. 1964, studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Romanistik in Berlin, wo sie auch heute lebt. Seit Beendigung ihres Studiums arbeitet sie als Journalisten, Autorin und Dozentin für Schreibwerkstätten. Für ihre mutigen Texte wurde sie vielfach ausgezeichnet.


Infos
Lesung: 45–60 Min., max. Gruppengröße variabel
Workshop: möglich
Zielgruppe: 14+
Honorar: € 300 + Mwst.; Staffelsätze möglich
BahnCard/Auto: € 0,30 pro km; Übernachtung extra
Wohnort: Berlin
Website: www.karen-susan-fessel.de
Foto: © Ina Osterburg
Kinderbuch


Biblios und weitere Lesetipps
Alles ist echt
Oetinger 2017, ISBN 978-3-8415-0439-5, 213 S., € 7,99 (12+)
Und wenn schon
Oetinger 2016, ISBN 978-3-8415-04444-9, 160 S., € 6,99 (12+)
Was in den Schatten ruht
Franckh-Kosmos 2015, 240 S., ISBN 978-3-440-14449-7, € 12,99
Schattenblicke
dtv 2014, 240 S., ISBN 978-3-423-71565-2, € 8,95
Liebe macht Anders (Reihe: HerzBlut)
Franckh-Kosmos 2013, 176 S., ISBN 978-3-440-13346-0, € 9,99
Steingesicht
Querverlag 2012, 192 S., 978-3-896-56200-5, € 9,90


Kontakt | Impressum | © 2017 Heike Brillmann-Ede